Sprachstandssreeningverfahren

Ein Screening-Verfahren zur flächendeckenden Erfassung des Sprachstandes vier- bis viereinhalbjähriger Kinder: Optimierung, Validierung, Erweiterung, elektrophysiologische Fundierung

Leitung: Prof. Katrin Neumann, Ruhr-Universität Bochum

Laufzeit: 1.7.2009 - 30.6.2012

Projektziel war die Überprüfung der Differenzierungs-Kriterien des Kindersprachscreenings (KiSS) mit (1) unauffälliger, (2) verzögerter bzw. förderbedürftiger und (3) im Sinne einer Sprachentwicklungsstörung (SES) gravierend gestörter Sprachentwicklung an monolingual deutschen Kindern mit Hilfe ereigniskorrelierter Potentiale des Elektroenzephalogramms (mismatch negativity, MMN).

Da angenommen wird, dass ein Teil von Sprachdefiziten gestörten auditorischen Verarbeitungs- und Wahrnehmungsleistungen zuzuschreiben ist, sollten zudem die hirnphysiologischen Korrelate auditorischer und phonologischer Verarbeitungsleistungen allgemein bei monolingualen Kindern mit und ohne Spracherwerbs-Defiziten anhand auditorischer Diskriminationsleistungen für nichtsprachliche physikalische Geräuschmerkmale, sprachliche Stimuli sowie in der auditorischen Szenenanalyse untersucht werden und mit psychoakustischen Testergebnissen verglichen werden.

Jeweils 20 monolingual deutschsprachige Kinder (Alter 4;0-4;5 Jahre), die im KiSS als (a) sprachförderbedürftig (Reifungsverzögerung), (b) auf Sprachentwicklungsstörung verdächtig und (c) sprachunauffällig erkannt wurden, durchliefen folgende Messungen: Vergleich der Ergebnisse psychoakustischer sprachfreier und sprachlicher Tests der auditiven Verarbeitung und Wahrnehmung mit denen ereigniskorrelierter Potentiale (mismatch negativity) gleicher Stimuli; Untersuchung des Zusammenhangs zwischen diesen Ergebnissen und den Sprachfähigkeiten der Kinder.

 

Leitung:

Prof. Dr. Katrin Neumann
Leitende Ärztin der Abt. für Phoniatrie und Pädaudiologie
Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie
der St. Josef- und St. Elisabeth-Hospital GmbH Bochum
und Leiterin des Hörkompetenzzentrums und des Cochlea-Implantat Zentrums Ruhrgebiet
Ruhr-Universität Bochum
Bleichstr. 16
D-44787 Bochum
Tel.: 0234 - 612464
Email: katrin.neumann[at]rub.de

Wissenschaftliche Mitarbeit:

Dr. Yevgen Zaretsky

Lea Kunz, B.S. Logopädie

Anne Looschen, B.A. Phonetik