Entwicklung von Schreibkompetenz

Überprüfung eines textsortenübergreifenden Modells der Entwicklung von Schreibkompetenz im dritten und vierten Grundschuljahr

Leitung: Prof. Dr. Albert Bremerich-Vos, Universität Duisburg-Essen

Laufzeit: 1.4.2009 - 31.3.2012

Das Vorhaben zielte auf die Erhebung von zentralen Aspekten der Schreibkompetenz von Grundschülerinnen und -schülern der Jahrgangsstufen 3 und 4.

Überprüft werden sollte, ob sich ein Modell der Textsortenkompetenz als zuverlässig erweist, wenn das Ausgangskorpus und weitere narrative und argumentative Texte, die im Rahmen von Testungen des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen entstanden sind, von trainierten Beurteilern ganzheitlich (holistisch) eingeschätzt werden.

Außerdem sollte ermittelt werden, wie die Beziehungen der Schätzurteile zur Qualität der Texte insgesamt zu Urteilen im Hinblick auf die Dimensionen "Inhalt", "Struktur" und "Sprachgebrauch" beschaffen sind.

In einem ersten Schritt wurden studentische Beurteiler geschult, die ein vierstufiges Modell der Textkompetenz zunächst auf ca. 600 bereits vorliegende Schülertexte anwenden sollten. Sie wurden so gruppiert, dass eine statistisch robuste Auswertung der Reliabilitäten möglich war. In einem zweiten Schritt wurde das - gegebenenfalls modifizierte - Modell für die holistische Einschätzung von weiteren je ca. 600 narrativen und argumentativen Texten genutzt, die ebenfalls bereits vorlagen. In einem dritten Schritt sollten Korrelationen der holistischen Beurteilungen mit ebenfalls bereits vorliegenden Beurteilungen von Teildimensionen der zweiten Textgruppe ermittelt werden.

Das Vorhaben war primär grundlagenorientiert. Es sollte dazu beitragen, dass die deutschdidaktische Diskussion über die Qualität von Schülertexten international anschlussfähig wird. Darüber hinaus konnten Hinweise für die Gestaltung eines kompetenzorientierten, adaptiven Deutschunterrichts in der Grundschule gewonnen werden. Den Lehrkräften dort werden Bausteine für eine Diagnostik geliefert, die zum einen textsortenübergreifend und zum anderen speziell für narrative und argumentative Texte verwendbar sind. Letztere spielten bis dahin im Grundschulunterricht kaum eine Rolle, was didaktisch nicht zu rechtfertigen ist.

Leitung:

Prof. Dr. Albert Bremerich-Vos
Universität Duisburg-Essen
Lehrstuhl für Germanistik / Linguistik / Sprachdidaktik
Universitätsstr. 12
D-45117 Essen 
Tel.: 0201/183-4554
Email: albert.bremerich-vos[at]uni-due.de

Wissenschaftliche Mitarbeit:

Miriam Possmayer, M.A.